Saturday, December 30, 2006

Alle Jahre wieder .... SILVESTER-PARTY

Ja es ist mal wieder so weit - das Jahr neigt sich dem Ende zu und ein Tag mit dem Namen Silvester rückt näher. Diesem Tag zu Ehren hat sich die Elster-WG entschieden keine Party zu feiern. ... doch da hat man die Rechnung ohne Toascht gemacht ... Party kurzer Hand adoptiert und zurück nach Gohlis gebracht!

Sunday, March 19, 2006

TRASCHING - Ein Nachruf


Heute ist es schon genau zwei Wochen her, da verstarb unser aller geliebtes Kind: der TRASCHING! Er war keine 24 Stunden alt. Was er in diesen wenigen Stunden erlebte, möchte ich euch jetzt erzählen:
Es begann alles gegen 11:00 Uhr in einer uns allen bekannten Wohnung im Zentrum. Einige wenige Personen kamen in nicht alltäglicher Kleidung zusammen und hatten so genannte "Umzugswagen" dabei. Der Trasching stand kurz vor seiner Geburt. Um 11:11 Uhr erblickte er nun endlich das Licht der Welt und wurde mit lautem Gesang oder eher Gegröl' begrüßt. PERVERS! Es wurde eine Rede zu Ehren des Traschings durch den Hauptpaten geschmettert und nun auch endlich mit allen möglichen Getränken angestoßen. In diesem Moment ging es dem Trasching noch Recht gut - er war etwas müde und erschöpft, was ja verständlich ist.
Die Feierlichkeiten zu Ehren des Geburtstags des Traschings fanden den gesamten Tag über durch Lobeshymnen statt. Die Zeugen lasen die Texte der Einfachheit halber von einem Monitor ab. Dem Trasching ging es von Minute zu Minute besser.
Zur Mittagsstund' gönnte er sich auch erstmals etwas zu essen. Mmmhhhh! Danach war er etwas ermattet und musste ein wenig schlafen, so wie einige Zeugen auch.
Am Abend erwachte er wieder und der Lobesgesang begann von Neuem. Zauberhaft!
Gegen 22:00 Uhr war der Trasching so gut drauf, dass er sich sogar etwas bewegen wollte und erst durchs Haus kroch und dann tatsächlich bis zum Goerdeler Ring zog. Respekt!
Zurück im Geburtshaus wollten die Gesänge nicht verklingen, bis sie so gegen 2:00 Uhr allmählich verhallten, da die Gäste und auch der Trasching verständlicherweise müde waren.
Gegen 3:00 Uhr nachts schlief er friedlich ein und wollte am nächsten Morgen nicht wieder aufwachen... *schnüff*

Ein Drama, das auch Ihr miterleben könnt! Die TRASCHINGS-DVD ist fertig.
Meldet euch unter FraenzopolyProduktions@yahoo.de wenn Ihr den Tag unseres kleinen Traschings noch einmal miterleben wollt.

Sunday, January 08, 2006

Silvester Backspin

So liebe Kinder. Ihr wolltet Fotos - wir hatten keine - nur ein Video - jetzt eben nur Screenshots!
Aber egal! Ich hoffe die Stimmung des Woodstocks, Unterabteilung Elster 48, kommt bei den folgenden Bildern rüber:

Ja es begann schon mit Scharfschützen, die Superhelden mit Pappschildern malträtierten!








Jeder gab sein Bestes, um gegen die zu leisen Mikrophone anzukämpfen!



















Es wurden auch die alten Geschichten aus der Jugend rausgekramt und lyrisch verarbeitet! "Der alte Schulhof ist der schönste Platz, den es für mich gibt!"
*schnüff*

Alle wollten dabei sein. Hier sehen wir einen Gast, der gerne mitmachen wollte und der -wie schon im letzten Post erwähnt- bis zu letzt geblieben ist und es so schön bei uns fand, dass er im Treppenhaus gepennt hat. Bemerkenswert!





Das versprochene Feuerwerk, das uns mehrere tausend Euro gekostet hat, war wie immer grandios. Danke an die Pyrotechniker, denen wir trotz Enschede noch eine zweite Chance gegeben hatten. Ihr Jungs wart Spitze!






Und jetzt noch ein Programmtip in eigener Sache:
28.01.2006 Alte Musikschule Hohenmölsen "Da beißt die Maus kein Faden ab, das sach ICH dir Junge (aus Pirna)" aka S.U.P.P.O.R.T. mit "The Your Baby Away Tookers" LIVE! --> http://www.visions-ev.de/

Tuesday, January 03, 2006

Frohes Neues!

Ich denke ich hatte nicht zu viel versprochen! Kurz gesagt: Silvesterparty wie immer erfolgreich absolviert! Welch grandioser Auftritt der Newcomer-Band aus Pirna. Wer hätte das gedacht, dass der Osten nach CITY und den PUHDYS noch solch eine Band hervorbringen kann: "Da beißt die Maus keinen Faden ab, das sach ICH dir Junge aus Pirna"! Gratulation. Dem Ruhme nicht genug, kann ich als partielles Mitglied der Bande bekannt geben, dass wir uns nicht, wie fälschlicher Weise behauptet, direkt nach 0:00 Uhr aufgelöst haben, sondern schon für ein weiteres Konzert gebucht worden sind. (am 28.01. im schönen Hohenmölsen)
Neben diesem Hauptact gab es weiterhin Dj-ing auf höchstem Niveau von der SWP-Crew RIP (http://www.swp-records.de/).
Auch dem essbaren und dem trinkbaren Element wurde genug Aufmerksamkeit gegolten. 20 Kästen Sterni und mehrer Tröge leckeren Mahls mussten sterben RIP lol.
So gegen 8 Uhr konnten wir dann auch den letzten schläfrigen Gast aus der Wohnung bitten, der sich es dann im Hausflur gemütlich machen musste. --> Es muss immer Opfer geben!
Danke an allen Beleidigten. Bilder werden nachgereicht.
Ich möchte auch gleich die Chance nutzen und die nächste größere Feierlichkeit ankündigen. Die Jecken in der P3 haben sich zu einer ordentlichen Faschingsparade mit Kamelle und Allen, was dazu gehört, durch stille Zustimmung bereiterklärt.
Also bereitet euch vor - wir sind es bereits.

Monday, December 19, 2005

Fight For Your Right To Party

Endlich ist es mal wieder so weit der Heilige Abend .... schnarch. Nein das interessiert doch keine Sau. Es geht vielmehr um die alljährliche Silvesterfeierlichkeit! Wie jedes Jahr steigt die Fete in der Elster 48 – also bei unseren Freunden aus dem Zentrum. Alle, die ich mehr oder weniger kenne, sind eingeladen und die anderen auch. Es wird wie immer ein grandioses Programm geboten, wie z.B. die Lokalmatadore “Da beißt die Maus kein Faden ab, dass sach ich dir Junge“ aus Pirna, die von leiseren Tönen bis hin zu explosiven Kopfnickbeats alles im Petto haben werden. Es stehen aber auch noch weitere Einzelkünstler auf der Bühne und natürlich lokale DJs. Für’s leibliche Wohl wird eine große Auswahl an unterschiedlichsten Sterni Export zur Verfügung stehen und auch feste Nahrung. Ja Wein und Sekt für die Feinschmecker gibt's auch! Ab 19.00 Uhr geht’s los.

Seht selbst:

Saturday, December 03, 2005

Im Zeichen des Krieges.

Die Eröffnung dieses Blogs steht leider unter dem Zeichen des Krieges. Gestern hat sich erstmals ein feiger Anschlag gegen einen wehrlosen Zentrumsbewohner ereignet. --> http://verfolgerrevolver.blogspot.com/ Wir trauern alle um das Opfer. Ich möchte hiermit diese Tat aufs schärfste verurteilen und kündige den Tätern Vergeltung an. Diese Halunken, welche im übrigen nur Plagwitzer sein können, müssen bekämpft werden. Die Täter sind identifiziert wurden, da zu dieser Uhrzeit sich nur noch die selbigen in ihrem Viertel herumtreiben konnten oder eben schwerbewaffnete Ordnungshüter, die stets versuchen die Lage unter Kontrolle zu halten. Wie man sieht hat es diesmal nicht funktioniert. Dass heißt: Ab jetzt sind wir selbst für unsere Verteidigung verantwortlich! Auch wenn dass bedeutet einen Präventionskrieg vom Zaun zu brechen. Aber ich habe gehört wie Jemand gesagt hat, das Irgendwer schon einmal Plagwitzer außerhalb ihres Viertels gesehen hat und dass ist ein eindeutiger Beweis, dass sich diese Subjekte verdammt noch mal nicht mehr an die Regeln halten. Nun noch ein Zitat eines antiken Visioners, welches mir aus der Seele spricht: Ceterum censeo, Plagwitzinem esse delendam!